Alle Projekte
Löten und Programmieren mit Arduino

Löten und Programmieren mit Arduino

Foto: Mädchen beim Löten © Ada

Elektrotechnik trifft Informatik: Mit einem Lötkolben, einer Platine, einigen elektronischen Bauteilen und dem Arduino bauen wir eine Ada-Alarmampelanlage.

Veranstaltungszeitraum

An zwei Nachmittagen je zwei Einheiten mit Pausen

Turnus

Die letzte Novemberwoche

Für wen?

  • Oberstufe
  • Mittelstufe
  • Schülerinnen und Mädchengruppen

Worüber?

  • Naturwissenschaften und Mathematik
  • MINT
  • Ingenieurwissenschaften und Technik

In welcher Form?

  • Arbeitsgemeinschaft / Workshop

Von wem?

  • Fakultät für Elektrotechnik und Informatik

Wie verläuft der Löt- und Programmierworkshop?

Der Arduino wird auf eine Platine, auf der ein Bewegungssensor, LED-Lampen und Schalter (Piezo, Lautsprecher) aufgelötet sind, gesteckt. Die benötigten Hardware-Komponenten löten wir am ersten Workshoptag auf die im Vorfeld vorbereitete Platine.

Angesprochen sind Schülerinnen, die ihre technischen Fertigkeiten schulen wollen und an Programmieren interessiert sind.

Was sind unsere Ziele?

Im Workshop „Löten und Programmieren mit Arduino“ geht es um Einblicke in die Elektrotechnik und Informatik.

Weitere Informationen unter www.alu.et-inf.uni-hannover.de

Voraussetzungen

Für Schülerinnen der 8. - 12. Klasse aus Gymnasien, Gesamtschulen und Fachgymnasien in Hannover und Umgebung. Die Workshops richten sich an Schülerinnen, die weder Vorkenntnisse im Löten noch im Programmieren haben.