Alle Projekte
Entwicklung der Roberta-Challenge

Entwicklung der Roberta-Challenge

Die Roberta-Challenge ist ein von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Roberta RegioZentrums entwickelter und durchgeführter Robotikwettbewerb ab Jahrgangsstufe 5. Alle Aufgaben, die die Roboter bewältigen müssen, und das dazugehörige Spielfeld werden selbständig von den Teams des Roberta RegioZentrums erarbeitet.

Veranstaltungszeitraum

Turnus

Für wen?

  • Oberstufe
  • Mittelstufe

Worüber?

  • Ingenieurwissenschaften und Technik

In welcher Form?

  • Arbeitsgemeinschaft / Workshop

Von wem?

  • Fakultät für Elektrotechnik und Informatik
  • Fakultät für Maschinenbau

Was ist die Roberta Challenge?

Die Roberta-Challenge ist ein von Schülerinnen und Schülern konzipierter und organisierter Roboterwettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse und seit 2015 auch für Lehrerinnen und Lehrer ohne Vorbereitungszeit während der Schulzeit, denn die Aufgaben werden erst am Wettbewerbstag bekannt gegeben. Eine Abbildung des Aufgabenparcours wird ca. 6 Wochen vor dem Wettbewerb veröffentlicht.

Die teilnehmenden Teams können im Vorfeld einen fahrtüchtigen Roboter entwickeln und diesen zur Challenge mitbringen. Ziel ist, die auf dem Spielfeld definierten Aufgaben möglichst schnell und genau abzuarbeiten.

Das Parcoursthema wird jährlich neu von einem Schülerteam entwickelt.

Weitere Infos auf der Website